Statistik zur CMS-Verwendung

CMSCrawler.comWir verwenden in den meisten Fällen WordPress. Der Grund ist einfach: Das System ist sehr flexibel und kann somit gut an Kundenwünsche angepasst werden. Dazu kommt die recht intiutive Nutzung durch den User, der schon nach kurzer Schulung produktiv im Dashboard arbeiten und Seiteninhalte produzieren kann.
Doch liegen wir hier vlt. falsch? Wie verbreitet ist WordPress eigentlich? Und welche anderen Systeme sind ggf. besser positioniert?
Hier eine kleine Statistik dazu…

Die Seite CMSCrawler.com bietet eine Übersicht der verwendeten CMS-Systeme nach Top-Level-Domain, also eigentlich nach Ländern.
Eine kurze Topliste über alle TDLs wird auch angezeigt… sehen wir uns diese mal als erstes an, so stehen wir mit WordPress gar nicht so schlecht da:
CMSCrawler.com

Die genaueren Werte nur für den Deutschen Bereich zeigen WordPress ebenfalls auf Platz 1, direkt vor TYPO3 und Joomla!.

Ok, frei nach dem Grundsatz ‚Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!‘ muß man auch hier sagen, daß es sicherlich Gegenstatistiken und auch Gegenargumente gibt… wie immer.
Wordpress wird z.B. viel von privaten Webseitenbetreibern und Bloggern genutzt, das verfälscht die Statistik dann ggf. bezügl. der Aussagekraft für den Gewerblichen Bereich.
Letztlich wird WordPress aber zunehmend auch immer mehr gewerblich eingesetzt, was an Unternehmen wie z.B. Adobe, UPS, CNN oder EBay zu sehen ist. Diese und weitere Unternehmen setzen WordPress für Ihre Webseiten (Haupt- oder Unterseiten) ein und zeigen damit, daß es sich hier nicht mehr um ein reines Blogging sondern ein erwachsenes CMS-System handelt. Quellen [1][2][3]

Den letzten Infostand zu WordPress kann man sich auch von Matt Mullenweg, dem Kopf hinter WordPress, selbst geben lassen. Auf seiner Seite findet Ihr seinen Vortrag ‚State of the word 2012‘, welchen er im Rahmen des WordCamp San Francisko in diesem Jahr gehalten hat.

Wir und unsere Kunden sind also nicht nur glücklich mit WordPress, sondern somit auch gut für die Zukunft aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.